EINSATZ: KURIOSER VERKEHRSUNFALL

Am gestrigen Heiligen Abend wurden wir am Nachmittag von der BAZ Neunkirchen mittels Sirenenschleife und Sammelruf zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen.
Laut Alarmdurchsage soll ein PKW mit einer Hausmauer kollidiert sein und der Fahrer noch im Fahrzeug eingeklemmt sein.
Gemeinsam mit uns wurde auch die FF Grünbach (2. Bergeschere) sowie ein RTW der Puchberger Rettung verständigt.

Als unser Rüstfahrzeug am Einsatzort ankam bot sich folgendes Bild, ein PKW touchierte eine Hausmauer - vom Lenker fehlte jedoch jede Spur.
Da nicht ausgeschlossen werden konnte das der Unfalllenker unter Schock steht, bzw. Verletzungen aufweist - wurde eine Suchaktion gestartet.
Mehrere Trupps von Feuerwehr, Polizei und Rettung suchten die Umgebung (teilweise bewaldetes Gebiet) nach dem Abgängigen ab.
Als dies nach zwei Stunden ohne Erfolg blieb, entschied man sich den BMI Helikopter mit der FLIR Technologie (Forward Looking Infrared = Wärmebildkamera) anzufordern.
Auch dieser konnte nach einigen Suchflügen die vermisste Person nicht finden.
Nach Rücksprache mit der Polizei, und auf Grund der Tatsache, das man keinerlei Anhaltspunkte fand, wurde die Suche gegen 17 Uhr abgebrochen.

Edit: Nach Informationen der Exekutive, ist die vermisste Person in den Nachtstunden wieder aufgetaucht.

Text: S. Knotzer |Foto: BMI

 

   
   
   
© Freiwillige Feuerwehr Puchberg am Schneeberg