SPEKTAKULÄRER BRANDEINSATZ

Am heutigen Abend (1.Mai) bemerkte ein Anrainer eine Rauchentwicklung bei einem Einfamilienhaus in Knipflitz (Gemeinde Puchberg), unverzüglich verständigte er über die Notrufnummer 122 die Feuerwehr.                            

Um 19:17 Uhr alarmierte BAZ Disponent Alexander Antosik den Unterabschnitt Puchberg (FF Puchberg, FF Rohrbach im Graben und die FF Schneebergdörfl) mittels Gesamtalarm zum Brandeinsatz.

 

 

Folgende Lage bot sich bei der Lageerkundung: Der Besitzer hatte in suizidaler Absicht in einem Nebentrakt Feuer gelegt, jedoch hatte er das Gebäude bereits verlassen und wurde im Garten mit einer Waffe vorgefunden welche er gegen sich selbst richtete. Die Feuerwehren warteten das Eintreffen der Exekutive ab um ein weiteres Vorgehen zu planen.

Nach kurzer Besprechung mit dem Rettungsdienst und der Polizei wurde folgendes durchgeführt: Die Beamten lenkten den psychisch labilen Besitzer ab so dass die Feuerwehr mit den Löscharbeiten beginnen konnten, nach eintreffen des Notarztes wurde der Mann überwältigt und anschließend in die Psychiatrische Abteilung des LKH Neunkirchen verbracht.

Seitens der Feuerwehr wurde ein Innenangriff mittels schwerem Atemschutz vorgetragen und der Brandraum im Anschluss druckbelüftet. Während den Nachlöscharbeiten erreichte die Exekutive ein Anruf das im Haus einige Explosive Stoffe gehortet seien; aus Sicherheitsgründen wurde das Haus sofort geräumt und Polizeilich versiegelt und der Entmienungsdienst des BMI angefordert.

Nach rund vier Stunden konnte der Einsatz für die Feuerwehr beendet werden. Weiters im Einsatz standen, die RTW´s aus Puchberg und Pernitz, der Notarzthubschrauber „Christophorus 3“ und zwei Streifenwägen der Polizei.

Einsatzleiter: Scopez Franz

FOTOGALERIE

Fotos (C) Feuerwehr (Lechner,Tanzer,Knotzer), ÖAMTC Flugrettung (Grassmann)

 

   
   
   
© Freiwillige Feuerwehr Puchberg am Schneeberg