VERMUTLICHER WALDBRAND

Am gestrigen Abend (23.Juli) ging in der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen eine Notruf über eine starke Rauchentwicklung am Hengst im Bereich des zahnradbahnwanderweges ein. Auf Grund der Anzeige löste der diensthabende Disponent Alexander Antosik die Alarmstufe B2 - Waldbrand aus.

 

 

 

 

Gemäß Alarmplan wurden zusätzlich zur Ortsfeuerwehr auch noch die Wehren Rohrbach im Graben und Schneebergdörfl alarmiert.
Da sich einige Kameraden gerade im Rüsthaus befanden konnte "Tank 1" innerhalb einer Minute ausrücken - "Tank 2" und "Kommando" folgten in Minuten Abständen. Wir suchten den Forstweg entlang der Zahnradbahn nach dem Brand ab bis wir bei der Hengsthütte angelangt waren. Nachdem wir noch immer keinen Brand ausmachen konnten wurden andere Forstwege mit privaten Quads und Geländefahrzeugen abgesucht. Unser KDO konnte anschließend den Grund der Alarmierung feststellen. Eine Privatperson brannte einen Haufen Gestrüpp ab was in weiterer Folge zu einer Rauchentwicklung und Brandgeruch führte. Die Einsatzstelle wurde der Exekutive übergeben und nach zwei Stunden konnten die Wehren des UA Puchbergs ihre Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Einsatzleiter: Scopez Franz

Wir möchten nochmals auf die derzeit große Waldbrandgefahr hinweisen - schon eine einzig achtlos weggeworfene Zigarette kann zur Zeit einen Großbrand auslösen.

Text und Fotos: einsatzdoku.at - Sebastian Knotzer

FOTOGALERIE

Derzeit akute Waldbrandgefahr im Bezirk Neunkirchen

   
   
   
© Freiwillige Feuerwehr Puchberg am Schneeberg